Die Totenuhr – Ein Fall für Ann Lindell von Kjell Eriksson

Vor vier Jahren soll Casper Stephansson in der Förde ertrunken sein, in der die kleinen Insel Gräsö liegt. Einen Monat darauf verschwindet seine Freundin Cecillia Karlsson, über die gemunkelt wird, dass sie ihn ermordet hat. Ann Lindell, die auf der Insel einige Tage bei ihrem dortlebenden Freund Edvard verbringt, ist an dem Fall interessiert und wird es noch mehr, als Cecillia wieder auftaucht. Erst versteckt in einer Hütte im Wald, dann offen und sie hat Pläne. Sie will sich an dem rächen, der Casper ihrer Meinung nach getötet hat.

Die Totenuhr ist sicher nicht der beste aus der Ann Lindell Reihe. Der Plot obwohl sehr vielseitig, Mord, Brandstifung, Wirtschaftsverbrechen, Eifersucht und Ehestreit, ist löcherig und auch die Charaktere sind nicht sehr überzeugend. Das hat Kjell Erikkson schon einmal besser hinbekommen. Trotz all dieser Mängel schafft er es eine gewisse Spannung aufzubauen und es ist halt schön alte Bekannte zu treffen.

Die Totenuhr
Autor: Kjell Eriksson
Übersetzerin: Gabriele Haefs
Aufbau Verlag
ISBN: 978-3-7466-3880-5
Preis: 12,00 €

Autor: Karin Braun

Mein Name ist Karin Braun, lebe in Kiel, arbeite als Autorin, Herausgeberin, Literatourbloggerin und Übersetzerin - also kurz: ich mach was mit Worten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert